nemastar®

nemastar®
Liefereinheit
500 Millionen Nematoden
Inhalt
Steinernema carpocapsae

Wirkungsweise

Nematoden dringen in die Insekten ein und geben ihre symbiotischen Bakterien in das Blut ab. Nach 24-48 Stunden sterben die infizierten Insekten an Blutvergiftung. Die Nematoden vermehren sich innerhalb des Insektes und befallen anschließend weitere Insekten.

Anwendung

nemastar® ist gut wirksam gegen Erdraupen (Noctuidae), die gelegentlich an Beerenobst Schäden verursachen. Sie halten sich tagsüber immer in Bodennähe auf und sind dann eine leichte Beute für die Nematoden. nemastar® nur auf feuchte Boden applizieren und mit hoher Wasseraufwandmengen (1000 l/ha) arbeiten, um die Nematoden auf den Boden zu bekommen. Die Bodentemperaturen sollte > 12 °C betragen. Bei Applikation mittels Pflanzenschutzspritze Düsen mit ø > 0,8 mm nutzen bei einem Druck < 20 bar. Nematoden sind resistent gegen die meisten chemischen Wirkstoffe und sind nützlingsschonend. Die Wirkung von nemastar® auf die Larven des Dickmaulrüßlers und auf Thrips ist unzureichend. Dagegen haben nemaplus® und nematop® eine gute Nebenwirkung gegen Erdraupen.

Schadorganismus Anwendungsgebiet Aufwandmenge und Applikation
Erdraupen
(z.B. Wintersaateule, Gammaeule)
Erdbeeren 2,5 Mrd. Nematoden/ha
Wasser: 600-1000 l/ha

Lagerung

Gekühlt lagern bei 4 °C
Haltbar max. sechs Wochen


Downloads


vorheriges Produkt

nächstes Produkt

zurück zur Übersicht